Frohe Weihnachten und guten Start in 2016!

IMG_1962

Selbst bei Regenwetter ein Erlebnis – der Mosbacher Weihnachtsmarkt.


Ich wünsche allen Besucherinnen und Besuchern meiner Internetseite ein frohes und friedvolles Weihnachtsfest sowie einen guten Start ins neue Jahr 2016!
Positiv auf das fast abgelaufene Jahr zurückzublicken fällt diesmal wahrscheinlich so manchem schwerer. Selten war ein „Wort des Jahres“ bezeichnender als „Flüchtlinge“ für 2015. Der Besuch mit dem in diesem Jahr gegründeten Bürgerverein „BURA“ (Bürgerverein für Unterdorf, Ruhestatt und Auloch Neckarelz e.V.) im Asylbewerberheim am Hohlweg stellte für mich unabhängig von etwaigen Positionen zur Asylfrage eines heraus: Kinder können nichts dafür – sie sind überall auf der Welt gleich! So berührend waren die leuchtenden Kinderaugen, als wir dort einen Tischkicker aufstellten und ihn zusammen direkt „einspielten“.

SONY DSC

Beim Kickern im Asylbewerberheim am Hohlweg Neckarelz. Foto: Heiko Schattauer, RNZ

 

Das sollte aber nicht über die Schwierigkeit der Situation hinwegtäuschen. Die bereits erkennbare Spaltung in der Mitte der Gesellschaft wird begünstigt, wenn Sorgen nicht ernst genommen oder gar Schubladendenken praktiziert wird – inneren Zusammenhalt zu verlieren gehört zum Schlimmsten, was einem demokratischen Gemeinwesen passieren kann! Dem entgegenzuwirken, wird eine bedeutsame Aufgabe der kommunalen wie auch der höheren Politik in den kommenden Jahren sein.

IMG_1989

Der frühere Neckarelzer Weihnachtsmarkt wird von vielen vermisst. Sogar Sammeltassen hatte es gegeben. Nun wird an selber Stelle ein Dreikönigsmarkt stattfinden.

Übrigens noch ein Veranstaltungshinweis für gleich zu Beginn des kommenden Jahres: Der Heimatverein Neckarelz-Diedesheim veranstaltet gemeinsam mit BURA-Neckarelz am 5. und 6. Januar einen Dreikönigsmarkt. Standort ist das Areal zwischen Tempelhaus und Bildungshaus Neckarelz – dort wo einst der beliebte und traditionsreiche Neckarelzer Weihnachtsmarkt stattgefunden hatte. Um dem Weihnachtsmarkt in der Mosbacher Kernstadt keine Konkurrenz zu machen, hat man sich für diese terminliche Ausweichmöglichkeit entschieden. Beginn wird um 17 Uhr bzw. am zweiten Tag ab 16 Uhr sein. Im Rahmenprogramm soll u.a. ein Harfenkonzert im Tempelhaus stattfinden und einige Chöre sollen für die passende Stimmung zum Dreikönigstag sorgen.